Das Institut

Das WAAGE-INSTITUT berät Teams und Führungskräfte, Firmen und Organisationen. Wir bieten Fortbildungen und Schulungen in Kommunikation, Mediation und Konfliktmanagement, beispielsweise für:

– Führungskräfte
– Sozialarbeiter / Pädagogen
– Lehrkräfte
– Fachkräfte des Gesundheitswesens
– Stadt- und Umweltplaner
– Dienstleistungsunternehmer
– Rechtsanwälte
– Personal- und Betriebsräte

Wir moderieren Workshops und Veranstaltungen und begleiten Projektentwicklungsprozesse und Forschungsvorhaben.

Angebote und Projekte

Mediation – Konfliktberatung – Supervision – Ausbildung

Das Waage-Institut bietet: Mediation und Konfliktberatung, Supervision, Mediationsausbildungen, Seminare für Kommunikation und Konfliktmanagement, Schulmediation, Projektbegleitung und Forschung

Grundkurs Mediation (120h)
Aufbaukurs Mediation (100h)

LEHRGANG MIT PRAXISGARANTIE
Das Waage Institut bietet den Lehrgang in Kooperation mit der Waage Hannover, dem Steinberg Institut für Mediation und Konfliktmanagement (SIMK) und der Hochschule Hannover, Zentrum für Weiterbildung und Technologietransfer (ZWT), sowie dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB) an.  Die Ausbildung entspricht den Standards des Bundesverbandes Mediation (BM) und des Bundesverbandes Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA) und beinhaltet Hospitationen bei erfahrenen Mediator/-innen. Der Lehrgang ist berufsgruppenübergreifend und interdisziplinär angelegt, basiert auf der Erfahrung mehrerer Tausend Praxisfälle der Ausbilder.
Informationen erhalten Sie auf Anfrage per eMail unter:
lutz.netzig@waage-hannover.de

Kooperation mit dem European Forum for Restorative Justice (EFRJ), Belgien

Seit 2005 hat das Waage Institut in Kooperation mit dem European Forum for Restorative Justice insgesamt 6 Summerschools für Praktiker und Ausbilder in Mediation und RJ in Europa organisiert. Weitere Informationen unter: Summer Schools

Im Jahr 2011 fand die 4. Summer School in der Grafschaft Kent statt. Eine besondere Ehre war der Besuch Ihrer Königlichen Hoheit, der Schutzpatronin für Restorative Justice in Groß Britannien, Prinzessin Anne. HRH Visit
Die 6. Summer School fand 2015 in Lissabon, Portugal zum Thema  “The Victims’ Directive – Challenges and Opportunities for RJ“ statt. Lisbon Summer School

Portugal

Das Waage-Institut hat in Lissabon und Porto Mediatoren ausgebildet. Auftraggeber waren APAV (Apoio a Vitima) und das European Forum for Restorative Justice.

[Keine Beschreibung eingegeben] ausbilder

Beratung und Begleitung

Das WAAGE-INSTITUT bietet Ihnen verschiedene Beratungsformen:

  • Konfliktberatung bei akutem Klärungsbedarf
  • Mediationsprozesse in verschiedenen Arbeits- und Lebensbereichen
  • Coaching als personenbezogene Einzelberatung
  • Supervision als arbeitsbezogenen Reflexionsprozeß
  • Moderation zur Strukturierung von Arbeitsprozessen

Die Palette der Beratungsangebote des WAAGE-INSTITUTS richtet sich an Teams und Abteilungen in Organisationen oder Unternehmen, an Gruppen in konfliktträchtigem Umfeld sowie an Einzelpersonen in Führungspositionen.

Wir unterstützen Ihre Forschungsvorhaben durch wissenschaftliche Projektbegleitung und leisten fachliche Hilfe bei der Planung neuer Projekte und Entwicklung antragsfähiger Konzeptionen.

Nutzen Sie unsere langjährige Beratungskompetenz.

Galerie

Das WAAGE-INSTITUT informiert Sie hier über einzelne Projekte, Engagements und Veranstaltungen. Sie erhalten einen kleinen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche.

Portugal

In 2007 und 2008 hat das Waage-Institut in Zusammenarbeit mit der Opferhilfe-Organisation APAV (Apoio à Vitima) und dem European Forum for Restorative Justice in Lissabon und Porto Mediatorinnen und Mediatoren ausgebildet.
Bis dahin gab es in Portugal keinen Täter-Opfer-Ausgleich. Eine Gesetzesänderung schuf die Grundlage und Voraussetzung für dessen Einführung.
Die Teilnehmer der insgesamt 180 Stunden umfassenden Schulung fungierten als Pioniere und sollten die praktische Umsetzung der Mediation in Strafverfahren modellhaft erproben. Zunächst wurden 50 Personen (Rechtsanwälte, Psychologen, Sozialarbeiter) trainiert.
Für die Vermittlung rechtlicher und theoretischer Grundlagen wurden renommierte Ausbilder aus Portugal, Österreich und Belgien engagiert. Den Auftrag für die Bereiche Methoden, Erfahrungen und „Handwerkszeug“ sowie für das praktische Training der angehenden Mediatoren erhielt das Waage-Institut.

[Keine Beschreibung eingegeben]

Workshop in NYC, USA

Im Februar 2010 wurde das Waage Institut nach New York eingeladen, um einen workshop zum Thema Täter-Opfer-Ausgleich und Häusliche Gewalt zu geben. Der workshop fand für Mitarbeitende der Organisation Safe Horizon in Brooklyn und Manhatten statt. Es ging um Erfahrungen der Waage Hannover e.V. mit der Bearbeitung von Fällen Häuslicher Gewalt und um die Vermittlung von Methoden und Besonderheiten.

Restoratice Justice in Fällen von Häuslicher Gewalt

Das Waage Institut war von 2014 bis 2016 an einem Projekt zum Thema „Restorative Justice in cases of Intimate Partner Violence“ beteiligt. Ziel war es, einen europäischen Leitfaden für Qualitätsstandards im Umgang mit und der Bearbeitung von Fällen Häuslicher Gewalt zu entwickeln. Das Projekt wurde vom Verwey-Jonker Instituut, Niederlande geleitet und fand in Kooperation mit 6 europäischen Ländern und dem European Forum for Restorative Justice statt. Finanziell wurde von der European Commission unterstützt. Das Waage Institut organisierte eines der Expertentreffen in Hannover.

Bürgerschaftliches Engagement und Mediation

Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei dem Verein Waage Hannover e.V.:
Die Waage Hannover führt seit 1992 im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hannover den Täter-Opfer-Ausgleich für erwachsene Straftäter und deren Opfer durch. Diese Form der Mediation ist ein Angebot der außergerichtlichen Einigung zwischen den an einer Straftat beteiligten Personen. Neben den 3 hauptamtlichen Mitarbeitern arbeiten 11 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Bereich Täter-Opfer-Ausgleich in der Waage. Alle verfügen über eine umfangreiche Zusatzausbildung  und halten,  basierend auf freiwilligem Engagement ein offenes, gemeinnütziges Mediationsangebot für Bürgerinnen und Bürger vor. Das heißt, Konfliktbeteiligte können sich auch direkt an die Waage wenden mit der Bitte um eine Vermittlung, ohne dass eine Strafanzeige erstattet worden ist.
Nähere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie unter folgender Adresse: www.waage-hannover.de bzw. fordern Sie den Zwischenbericht direkt bei der Waage Hannover an.

Schüler schlichten Streit ohne Gewalt

Eine friedliche Schule ohne Gewalt: Das ist das erklärte Ziel von Schülern und Lehrern an der IGS Kronsberg sowie der Freiherr-vom-Stein-Realschule und der Hauptschule Kronsberg in Bemerode. (Fotos: Kühn) (Stadtteilbeilage der HAZ vom 03.02.2005)


PDF Schüler schlichten Streit ohne Gewalt

Falls Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine Email.