Seminare

„Mediation“

Fortbildung für Studierende pädagogischer Berufe

Inhalte: SozialarbeiterInnen, PädagogInnen und ErzieherInnen haben bei ihrer
täglichen Arbeit ständig mit zwischenmenschlichen Konflikten zu tun.
Die Fähigkeit zur konstruktiven Konfliktbewältigung und fairen Vermittlung / Mediation bei Streitigkeiten anderer wird zunehmend zu einer Schlüssel-
kompetenz pädagogischer Arbeit. Im Studium kommt das Training solcher praktischer Fähigkeiten leider oft zu kurz.

Diese dreiteilige übungsorientierte Fortbildung gibt den TeilnehmerInnen einen Einblick in die Methodik der Mediation und bietet ihnen die
Möglichkeit zur Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires.

Arbeitsweise: praktische Übungen, Rollenspiele, Kleingruppenarbeit, Theorie-Input,
Diskussion

Zielgruppe: Studentinnen und Studenten pädagogischer Berufe

Gruppengröße: 10 – 14 TeilnehmerInnen
Umfang: 3 x 1,5 Tage (= 36 Unterrichtsstunden)
jeweils: Freitag 16 – 19.30 h und Samstag 9 – 16.30 h
Kosten: 250,- Euro p.P.
Termine: nach Vereinbarung
Ort: Hannover  (oder nach Vereinbarung)

Schlüsselqualifikation Mediation I

Einführungs-Seminar

Inhalte: Konflikte sind sowohl in zwischenmenschlichen Beziehungen als auch auf institutioneller Ebene unvermeidlich und notwendig. Ihr Ausgang hängt nicht zuletzt von der Art ihrer Austragung ab. Kompetenzen der Beratung und Vermittlung in Konfliktsituationen werden zunehmend zu Schlüsselqualifikationen für Fachkräften in verschiedenen Arbeitsbereichen

Dieses Einführungsseminar gibt einen Überblick über die methodischen Anforderungen, theoretischen Bezugspunkte und praktischen Anwendungsfelder der Mediation. Die TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, Methoden der Mediation anhand praktischer Beispiele auszuprobieren. Die erworbenen Kompetenzen können in Aufbauseminaren vertieft werden.

Arbeitsweise: Übungen, Rollenspiele, Theorie-Input, Kleingruppenarbeit, Diskussion
Das Seminar ist praxis- und übungsorientiert.

Zielgruppe: Personen mit Interesse an den Möglichkeiten und Grenzen, methodischen Varianten und praktischen Anwendungsfeldern der Mediation

Gruppengröße: 8 – 12 TeilnehmerInnen

Umfang: zweieinhalb Tage (= 20 Unterrichtsstunden)
Freitag 16 – 19.30 h / Samstag 9 – 16.30 h / Sonntag 9 – 16.30 h
Kosten: 199,- Euro p.P.
Termine: nach Vereinbarung
Ort: Hannover  (oder nach Vereinbarung)

Projektberatung Schulmediation

Beratung und Unterstützung im Aufbau befindlicher Projekte

Ziele: Die Umsetzung eines Mediations- bzw. Konfliktlotsen-Projektes an einer Schule ist Pionierarbeit. Wie immer, wenn man etwas Neues einführt, bekommt man es auch hierbei mit vielfältigen Problemen und Wider-
ständen zu tun.

Die Schulung der Mediatoren / Konfliktlotsen ist die unverzichtbare Basis
des Projektes. Manche Schwierigkeiten tauchen jedoch erst während der Umsetzung auf. Nicht alles lässt sich vorher planen. Für den nachhaltigen Erfolg eines Projektes bedarf es mitunter einer „Nachsteuerung“ , d.h.
einer Anpassung des ursprünglichen Konzeptes an die Gegebenheiten
in der Schule.

Inhalte: Fallbesprechungen / Diskussion der bisherigen Erfahrungen / Problem-Analyse / Entwicklung adäquater Lösungsmöglichkeiten / Supervision /
u.U. Auffrischung der gelernten Methoden und Techniken

Arbeitsweise: Diskussion, Problemanalyse, Kleingruppenarbeit, evtl. Rollenspiele

Zielgruppe: Schulen, Lehrkräfte, evtl. Schülerinnen und Schüler

Dauer: 1 Tag bzw. 2 x 1 Tag
Kosten: 500,- EURO pro Tag (zzgl. Mwst.)
Termine: nach Vereinbarung
Ort: vor Ort

Mediation an Schulen: Training und Auffrischung

Follow-Up-Seminar für Fortgeschrittene (Gruppenanmeldung)

Inhalte: Nach der Mediationsschulung freuen sich TeilnehmerInnen auf die Praxis. Sie wollen das Gelernte umsetzen und Erfahrungen sammeln mit den neuen Techniken und Methoden. Einige Zeit später tritt dann mitunter der Wunsch nach einem Aufbau-Seminar auf, um die Erfahrungen gezielt zu reflektieren und die eigenen Kompetenzen zu optimieren.

Dieses Seminar dient dem Training von Schul-MediatorInnen, die bereits in der Praxis tätig sind.

Arbeitsweise: moderierter Erfahrungsaustausch, Rollenspiele, Übungen, Kleingruppenarbeit, evtl. Theorie-Input

Zielgruppe: Lehrkräfte, SozialarbeiterInnen, Schülerinnen und Schüler

Dauer: zweieinhalb Tage (= 20 Unterrichtsstunden) bzw. nach Vereinbarung
Kosten: 1299,- Euro (zzgl. 16% Mwst.)
Termine: nach Vereinbarung
Ort: vor Ort

Basislehrgang Mediation

Grundausbildung zu Kompetenzen der Mediation

Inhalte: Konflikte sind gleichermaßen Risiko und Chance. Der Ausgang hängt nicht zuletzt von der Art ihrer Austragung ab. – Kompetenzen der Beratung und Vermittlung in Konfliktsituationen gewinnen in verschiedensten Arbeits- und Lebensbereichen stark an Bedeutung und werden zunehmend zu Schlüsselqualifikationen für Personen, die professionell mit Menschen zu tun haben.
Der Begriff Mediation steht für ein methodisches Prinzip, bei dem ein unparteiischer Dritter zwischen Konfliktparteien vermittelt. Mediation zielt auf die Stärkung von Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Streitenden und berücksichtigt gleichermaßen die Beziehungs- wie die Sachebene von Konflikten. Das Verfahren ist sowohl bei interpersonellen Konflikten zwischen Einzelpersonen, Gruppen und Teams als auch bei komplexeren Konfliktkonstellationen in Organisationen anwendbar.

Arbeitsweise: Der Lehrgang orientiert sich so weit wie möglich an den Arbeitsbereichen und Fallbeispielen der TeilnehmerInnen. Durch die Kombination von praktischen Übungen, theoretischer Wissensvermittlung, Rollenspielen, Diskussionen und Kleingruppenarbeit wird lebendiges und nachhaltiges Lernen gesichert.

Zielgruppe: Fachkräfte, die in beratenden, planenden, ausbildenden oder betreuenden Berufen tätig sind und ihre Kompetenzen im professionellen Umgang mit Konflikten erweitern wollen

Gruppengröße: 8 -12 TeilnehmerInnen
Umfang: 3 x 2,5 Tage (= 60 Unterrichtsstunden)
Kosten: 499,- Euro p.P. (bzw. Gruppenpreis)
Termin: nach Vereinbarung
Ort: nach Vereinbarung